Wir sind für Sie da   06431 281180

Verkehrsrecht von Harald A. Latsch Rechtsanwalt und Notar a. D.

Unerfreuliche Ereignisse im Straßenverkehr haben leider manchmal ein juristisches Nachspiel.
Ein Verkehrsunfall bedeutet hohen bürokratischen Aufwand im Nachhinein. Ohne juristischen Beistand kann man auf dem Schaden am Ende selbst sitzen bleiben.


Wir kümmern uns mit unserer juristischen Routine darum, dass Ihre Ansprüche professionell angemeldet, schnellstmöglich reguliert und wenn erforderlich gerichtlich durchgesetzt werden.
Einen weiteren Schwerpunkt unserer anwaltlichen Tätigkeit im Bereich des Verkehrsrechts stellt das Abwenden des drohenden Verlusts des Führerscheins, sowie die Vermeidung von Punkten und Geldbußen dar. Durch geschicktes Agieren und Nutzen der juristischen Spielräume gelingt es uns häufig, einen schon verloren geglaubten Führerschein noch zu retten.


Wir betreuen und vertreten Sie außergerichtlich und gerichtlich in allen Bereichen des Verkehrsrechts.

  • Verkehrsunfälle mit Sach- und Personenschäden

  • Fahrerlaubnisverordnung (MPU = Idiotentest)

  • Flensburg-Register (früher Verkehrszentralregister, jetzt Fahreignungsregister)

  • Verkehrsstrafrecht (z.B. Trunkenheit im Verkehr, Fahrerflucht, fahrlässige Körperverletzung oder Tötung etc.)

  • Ordnungswidrigkeitenrecht (OWiG)

  • Bußgeldverfahren (z.B. Abstandsverstoß, Geschwindigkeitsüberschreitung etc.)